• Mit der Sonne heizen und sparen!

    Solarthermie bezeichnet die Umwandlung von Sonnenenergie in nutzbare Wärme. Die Installation einer Solarthermie-Anlage gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Warmwasserversorgung für Dusche, Küche, Waschmaschine und Geschirrspüler und bei ausreichender Dachfläche auch die Heizung über Solarwärme zu speisen. In den Kollektoren wird ein Wasser-Glykol-Gemisch (Frostsicherheit im Winter) aufgeheizt. Mit der so gewonnenen Wärme wird der Pufferspeicher aufgeladen. Über eine Regelung wird das heiße Wasser aus dem Pufferspeicher an den Hauskreislauf abgegeben, und nach der Wärmeabgabe über Heizkörper, Fußboden-Wandheizung zurück in den Kollektor geleitet. Über einen separaten Wärmetauscher heizt der Pufferspeicher das Warmwasser auf. Das bedeutet für Sie, dass ein großer Teil des Wärmebedarfes – und das ist im Haus der größte Kostenfaktor für Energie – mit Solarenergie abgedeckt werden kann.

    Solaranlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung

    Wohngebäude 4 Personen 12 m2 Kollektorfläche | 1000 l Pufferspeicher 

    Mehrkosten gegenüber einem Standardkessel

     

    ca. 12.000€ 

    Staatliche Förderung

    4.000€ 

    Einsparung: Ca. 1.000m3 Erdgas oder 1.000 l Heizöl pro Jahr, zusätzlich Stromkosten durch effizientere Umwälzpumpen und Umstellung von Spül- und Waschmaschine auf solares Warmwasser.